Little Big Soldier

Alterswerk

von Filmfan
Die Geschichte handelt von einem "kleinen Mann", gespielt von Jackie Chan, der für das Königreich Liang in den Krieg ziehen muss. Gesetzt ist das ganze zur Zeit der "Warring Nations", bevor der erste Kaiser China durch seine Kriegszüge vereinigt. Chans Figur entzieht sich dem anfänglichen Gemetzel, indem er sich tot stellt. Ein netter Running Gag dazu ist der falsche Pfeil, der ihm später zu jedem passenden und unpassenden Zeitpunkt aus der Brust ragt. Eine Chance, dem Kriegsirrsinn endgültig zu entkommen, bietet sich ihm, als er einen feindlichen General gefangen nehmen kann. Dies ist der Ausgangspunkt für einen Road-Trip durch feindliches Gebiet zurück nach Liang.
Der Film bietet schöne Landschaftsaufnahmen - die allerdings oft leicht überbelichtet wirken - und für Jackie-Chan-Filme typische Situationskomik. Es ist kein Vehikel für Action-Szenen wie frühere Jackie-Chan-Filme, da es auch Raum für eher nachdenklichere Szenen gibt.
Das Ende hinterlässt bei mir allerdings einen schalen Beigeschmack, da die Geschichte einen doch deutlichen patriotischen und staatstragenden Kontext bekommt, der für Jackie-Chan-Filme mittlerweile typisch zu werden scheint.
Abgesehen davon hat mir der Film gut gefallen.
Filmfan

29.08.2010, 03:09



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 1,90 € 13,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.