Cold Fish

What drives an ordinary Man to Murder?

von FFFler
Shion Sono ist wieder da und das heißt einmal mehr: Mitten in die Fresse! Cold Fish basiert dabei sogar auf wahren Ereignisse, auf diese ich jedoch aus Spoilergründen besser nicht eingehen möchte. Der Film beginnt anfangs noch recht harmlos mit einer dysfunktionalen Familie, die einen kleinen Fischladen betreibt und nun Gelegenheit bekommt mit dem Marktführer zusammen zu arbeiten. Dass das nicht die beste Idee war merken die Figuren sehr schnell, denn in welch ausweglos erscheinende Situation sich die Figuren bringen, damit hätte wohl niemand mit rechnen können. Sono schockiert dabei sowohl inhaltlich, vor allem aber auch grafisch ein ums andere Mal und schafft es dennoch das Ganze kunstvoll erscheinen zu lassen. Dass der Film so wunderbar bedrückend wird ist unter anderem auch Denden zu verdanken, der hier eine eindrucksvolle Tour de Force auf die Leinwand bringt. Ab und an hat der Film im Mittelteil zwar einige Durchhänger, aber ansonsten ein erneut sehr guter Film von Sono. Sicherlich nichts für die breite Masse und ich bin mir zudem relativ sicher, dass die FSK den Film in Deutschland nicht ungeschnitten durchwinken wird. Sollte mir vielleicht doch langsam mal Love Exposure anschauen.
FFFler - Original-Review

31.07.2011, 15:07



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDb€ 7,98
amazon.de€ 20,00
amazon.com$ 4,86


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.