crazy

No Trespassing

Eine französische Frechheit!

von Lord_Haelmchen
Vielleicht bin ich nicht Franzose genug, um diesen Film zu verstehen, geschweige denn auch nur ansatzweise zu goutieren...

Da schleichen 80 Minuten lang Menschen durch ein abbruchreifes Haus mit einem Loch in der Kellerwand. Völlig sinnentleert, motivationslos, uninspiriert. Wo da nach dem Entdecken des Lochs laut Programmheft der grandiose Twist sein sollte, ist mir schleierhaft. Es sollte eventuell Frankreichs Antwort auf Spaniens "The Silent House" vom letzten Jahr sein...der Schuss ging aber gnadenlos nach hinten los...

An diesem Film stimmt gar nichts: weder der Story-Ansatz, noch Weiterführung, noch das Ende, schon gar nicht die Charaktere. Im französischen Autorenfilm wird von schönen Menschen ja zumindest viel gequasselt und geraucht, wenn schon sonst kaum was passiert. Dass aber in einem Genrefilm so überhaupt gar nichts abgeht, grenzt fast an Zuschauer-Verarsche...

Das einzig gute an dem Schrott: Er war nach 80 Minuten zuende...die Filmgurke dieses Jahrgangs!
Lord_Haelmchen
sah diesen Film im Cinecitta' 3, Nürnberg

30.08.2011, 16:50



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


amazon.fr€ 3,63


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.