Feed

Mahlzeit!

von Felix Schweiger
Ein Online-Schnüffler aus Australien begibt sich, weil er genug hat von der reinen Computerverfolgerei, auf die Jagd nach einem Bösewicht der Frauen vor der Webcam zu Fettbergen mästet.
Angekündigt als Ekler des Festivals konnte der Film die Erwartungen nur begrenzt erfüllen. Als Thriller bestenfalls Mittelmass, weil weder das kurze Auffinden noch die Konfrontation mit dem Täter besonders spannend umgesetzt sind. Immerhin hat man wenigstens etwas Recherche betrieben und so einen Teil der Cybercop Arbeit korrekt dargestellt. Die interessante moralische Zwickmühle (ist das jetzt schon Körperverletzung oder nicht, immerhin sind beide, Täter wie Opfer, damit einverstanden) wird dann zu einfach umgangen, und das Finale ist viel zu lang. Wer sich aber vor sehr sehr dicken Menschen ekelt, sich aber dennoch diesen Film antuen will, der mag den Brechreiz schon genießen. Alle anderen können getrost Popcorn kaufen. Tipp für den praxisbezogenen Scherzbold: essen sie ihren Nudelsalat in diesem Film doch mal aus einer Wachspapiertüte (natürlich nur nach der Kotzgeräuschimitation), ihre Sitznachbarn werden es ihnen danken.
Fazit: Mittelmassthriller mit mehr oder weniger ekligen Bildern.
Felix Schweiger
sah diesen Film im City, München

04.08.2005, 12:52



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 29,95
amazon.com$ 8,77


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.