Aftershock

Chile con Carne

von Alexander
Das Beste an dem Film war die Ansage von Frederieke: „Wir haben dieses Jahr ja viele Kunstfilme im Programm." Pause. „Aftershock gehört NICHT dazu." Da ich sehr viele Kunstfilme auf dem Plan stehen hatte, brauchte ich mal einen no-brainer zwischendurch. Und der war überraschend kurzweilig. Sofern man sein Gehirn vorher an der Kasse abgibt und sich auf einen einfach nur simpel gestrickten Streifen aus der Tourist-Trap-Reihe einstellt, der mit reichlich Ultrabrutalo gewürzt nur selten Langeweile aufkommen läßt. Kein wirklich guter Film, aber auch kein Rohrkrepierer.
Alexander
sah diesen Film im Metropolis 8, Frankfurt

08.09.2013, 09:20



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 29,96 0,00
amazon.com$ 4,90 $ 10,35


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.