Haunter

Groundfogday

von Alexander
Ist der Film zu Anfang ein wahres Fest für Fans von Mystery- und Geisterfilmen, vollgepackt mit Spannung, Rätseln, sonderbaren Erscheinungen, stimmungsvollen Bildern und einem bis ins letzte Detail liebevoll designten 80er-Jahre-Set (inklusive Poster und T-Shirt meiner damaligen 80er-Jahre-Lieblingsband „Siouxsie & The Banshees"!), so empfand ich, dass „Haunter" etwa zur Mitte hin leider in eine zusehends konfuse, hektische und nicht mehr sonderlich spannende Erzählweise umkippt. Zum Schluss hin wird’s dann irgendwie immer weniger mystisch und das Ende war für mich fast schon enttäuschend. Hier wurde eine zuvor fantastisch aufgebaute Geschichte geradezu banal zu einem platten Ende geführt, und auch der sinnige Abspann-Titel „The Killing Jar" von Siouxsie & The Banshees’ letztem guten Album von 1988 konnte für mich den Film dann auch nicht mehr über ein gehobenes Mittelmaß hieven. Ein insgesamt schöner Mystery-Ghostmovie, aus dem man mehr hätte rauskitzeln können.
Alexander
sah diesen Film im Metropolis 8, Frankfurt

10.09.2013, 22:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 12,95 € 7,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.