crazy

German Angst

German Madness

von Alexander
Anfang der 90er Jahre sah ich Buttgereits „Necromantic“ und „Der Todesking“, schwer verdauliche Filme die sich ähnlich wie „German Angst“ in einem Nebel zwischen Wahnsinn, Albtraum und Perversion ansiedeln, und damals wirklich nicht ganz leicht auf Videotape zu beschaffen waren. Wir waren schockiert, angeekelt und stellenweise auch etwas amüsiert von diesen Filmen, die retrospektivisch auf mich wirken, wie eine etwas aus dem Ruder gelaufene Arthouseproduktion eines vollkommen Wahnsinnigen.

So war es auch hauptsächlich der Name „Buttgereit“ der mich neugierig auf „German Angst“ machte und von dem der erste der 3 Episodenfilme beigesteuert wird. Das Konzept ist typisch Buttgereit, der Mann bleibt seinem Stil treu und entweder man findet Gefallen an sowas oder man verläßt verstört den Kinosaal. Die unorthodoxe Art wie hier Kino gemacht wird schreit für mich nach Applaus und belohnt den Freund harter Stoffe mit einem sehr kurzen aber nachhaltig beeindruckenden Werk, das mit einer lakonischen Leichtigkeit, die in Ansätzen schon fast komisch ist, richtig harten Stoff zeigt und stellenweise an die bösesten Szenen aus dem „Todesking“ zu erinnern mag.

Leider war ich vom 2. Film dann weniger angetan. Zwar gehen die gezeigten Szenen mit ihrer abgrundtiefen Bösartigkeit unter die Haut, aber Brutalität als Selbstzweck ödet mich an, auch wenn hier auf eine seltsame Art der Versuch unternommen wird, Nazis und Radikalität in einem differenzierten Betrachtungswinkel zu zeigen. Nicht Fisch, nicht Fleisch, für mich eher nichts.

Mit Abstand am besten gefallen hat mir dann wohl der dritte Beitrag „Alraune“, den man als Analogie auf Sucht und Drogenkonsum sehen mag, vielleicht aber auch auf eine unbefriedigte Gier nach mehr Leben oder einem unerwidertem Verlangen nach was auch immer. Der Film erinnerte mich mit seinen fiebrigen Bildern, innovativen Perspektiven und teuflischen Anspielungen stellenweise an „H.P.Lovecrafts Necronomicon“ . Mit etwas mehr Budget hätte hier vielleicht ein hammerhartes Soloprojekt entstehen können.

Wegen des für mich sehr zwiespältigen Mittelteils kann ich leider nicht mehr als 7 Punkte vergeben, abgefahrene Unterhaltung für Freunde der etwas intensiveren Erfahrung und Fans von Episodenfilmen wie mich war es aber allemal.
Alexander

12.06.2015, 20:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen € 7,98
amazon.de€ 17,99 € 7,49


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.