crazy

Deadgirl

Nekrofunfick

von Leimbacher-Mario
Jungs, Männer, Typen, haben wir alle nur das eine im Kopf?
Packen wir wirklich jede noch so kranke Gelegenheit auf eine schnelle Nummer beim Schopf?

Eine persönliche Sexsklavin, sei sie noch so vermodert und bissig,
ist diese kranke Idee tatsächlich für Dreibeiner ganz schmissig?!

Nein, natürlich ist das krank, provozierend und übertrieben,
doch daraus lässt sich ein gehöriges Maß an Provokation und Gesprächsstoff biegen.

„Deadgirl“ ist eine ziemlich deprimierende Zeichnung des „starken“ Geschlecht,
denn den hier gezeichneten Kerlen scheint, um aus ihrer sexlosen, traurigen Existenz zu entkommen, scheinbar jedes Mittel recht.

Eine Mischung aus „Fido“ und „The Woman“, da hat Haaga wieder tief im Schauderkasten gebohrt,
sein Hirn erscheint ja eh als ziemlich kranker aber nicht uninteressanter Hort.

Düster und dreckig, aber auch locker und pfiffig,
ist es verständlich, dass diese amoralische Story vielen ist ein ganzes Stück zu siffig.

Es fällt schwer mit diesen Herren zu fühlen oder sie zu verstehen,
sind es doch mehr als nur Kavaliersdelikte, die sie hier begehen.

Dennoch ist dieses unsterbliche Spiel um Kontrolle und Dominanz nachdrücklich aufbereitet,
das ganze Konzept und das vorhersehbare und dennoch böse Ending haben mich noch lange begleitet.

Ein Mitternachtsklassiker der jungen, modernen Sorte,
mit einer fauligen, eitrigen Kirsche auf der grauen Torte.

Ein Tabubrecher, der oberflächliche „Nekromantik“ einer neuen Generation,
dieses Hirngespinst ist viel eher für Männer als für Frauen ein bleibender Hohn.

„Deadgirl“ ist ein mildes Skandalfilmchen, dunkle Abgründe unreifer Seelen,
selbst wenn man sich nicht unbedingt mehr als einmal muss dadurch quälen.

Fazit: Dreckig, krank, verstörend und eine bleibende Anklage an ein Land, eine Welt, in der einiges schiefläuft. Angefangen von der perspektivlosen, verrohten und sexuell gestörten Jugend. „Deadgirl“ ist ein ganz anderer Zombiefilm, der zum Nachdenken anregt. Trotz all seiner perfiden Attitüde. Da würde Romero, zumindest zu einigen Aspekten, sicher applaudieren.
Leimbacher-Mario

19.06.2019, 12:57



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDb€ 9,98 Verfügbarkeit prüfen


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.