crazy

Scare Campaign

Versteckte Kamera deluxe

von Leimbacher-Mario
Oh ja, schnappt euch Popcorn, Bier & eure liebsten, abgestumpftesten Horrorkumpels, genauso wie schon vor ein paar Jahren "100 Bloody Acres" des Regieduos liefert "Scare Campaign" Fun, Twists & herrliche Ironie auf das gesamte Genre. Plus einen bissigen Kommentar auf die Generation Abgestumpft & mehr doppelte Böden als ein durchschnittliches Hochhaus. Ohne zu viel zu verraten, geht es um eine dieser Prank-Sendungen, die in den letzten Jahren die klassische verstecke Kamera in neue Horrorregionen hievten, oftmals auch im Netz. Doch dass hier nicht alles nach dem ohnehin schon blutigen Drehbuch läuft, dürfte keine Überraschung sein...

Wie viele Wendungen, Witze & Augenzwinkern "Scare Campaign" in seine enorm knackige Laufzeit packt, kann man fast schon als zu viel des Guten bezeichnen - doch ich fand es unerhört unterhaltsam. Klar weiß man gerade als Horrorfan schon vor dem ersten großen Twist, dass hier etwas nicht stimmt & kann auch viele der weiteren Überraschungen erahnen - in ihrem Tempo, ihrer rotzigen Art & ihrer Konsequenz jedoch nicht. Und eigentlich ist eh der Weg das Ziel: wie wird hier verarscht, nicht wer oder wen. Vielleicht hätte man sogar noch ein, zwei Fallen stellen können, doch irgendwann ist dann auch mal gut.

Der Film spart nicht an Splatter, seine Darsteller liefern die Jokes mit gutem Timing & man merkt jederzeit, dass es ein witziges, kleines, stylisches Projekt von Fans für Fans ist. Schon allein die Anspielungen auf große & kleinere Nastys der Vergangenheit gefallen jedem, der weiß, wer Mario Bava, Peeping Tom & Tom Savini sind. Anschnallen, Regenschirm zum Abfangen der Blutfontänen raus (egal ob echt oder fake) & den wilden Ritt genießen. Keine echte Spannung, dafür eine Menge Lacher. Das Kino in Köln ging richtig mit. Zu recht. Und das Fantasy-Filmfest-Publikum wird sich doch nicht persönlich angesprochen fühlen, wenn die "Generation: Brutaler, Härter, Extremer" schamlos durch den rostig-roten Kakao gezogen wird, oder? Ist doch nur ein Witz... oder nicht?

Fazit: ein Twist-Stakkato für lockere Horrorfans & mit gehörig Spaß an der Sache. Kurz, knackig & a bloody hell of a ride!
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

07.09.2016, 02:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen € 3,98
amazon.de€ 12,50 € 3,91


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.