Them

Terror

von GeorgeKaplan
Ein Ehepaar, ein einsames Haus, ein paar unbekannte Eindringlinge, mehr braucht es nicht, um den Albtraum fühlbar zu machen. Was bleibt, ist nackte Panik und Angst, die sich auf den Zuschauer überträgt. Mit so etwas rennt man bei mir offene Türen ein.

Es gibt in "Ils" (ich mag den englischen Titel nicht so) Szenen, bei denen ich mich kaum noch getraut habe, hinzuschauen. Nicht weil’s eklig war, sondern weil ich einfach Angst hatte vor dem, was ich nicht sehen konnte.

Danach muss man erst mal tief durchatmen. "Ils" ist tatsächlich Terrorkino, wie es puristischer und härter kaum sein kann. Dabei zeigt der Film in nahezu jeder Einstellung, dass er mit einfachsten Mitteln operiert. Nichts lenkt vom Spannungsaufbau ab, schon gar nicht eine zu komplizierte Story.
GeorgeKaplan
sah diesen Film im Cinedom 9, Köln

09.08.2006, 17:24



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 3,83


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.