Family Dinner

Mit Zoff ins Weekendfeeling

von Leimbacher-Mario
„Family Dinner“ wirkt wie ein bitterböses Fernsehspiel von unseren Nachbarn aus Österreich, mit klarer Genre- und Ekelkante, jedoch noch mehr schwarzem Humor. Ein augenzwinkernder Slowburner und ein ausgedehntes Kammerspiel über eine übergewichtige Teenagerin, die zu ihrer seltsamen Tante abseits von Wien fährt und dort die Osterwoche verbringen soll. Die Tante Claudia ist nämlich berühmte Köchin und Autorin und sollte dem schüchternen Mädchen eigentlich helfen können. Doch ihre extreme Diät und der raue Umgangston dort in einem bizarren Haushalt (inklusive sehnigem Stiefonkel und gestörtem Cousin) sind beileibe nicht ihr einziges Problem …

Allzu aufwändig, kreativ oder herausragend würde ich „Family Dinner“ nicht nennen. Und dennoch spürt man momentan die Kante und Kunst immerhin sowas zu erreichen und durchzuziehen viel eher aus Österreich, Holland oder Belgien als aus Deutschland. Das ist unfassbar ärgerlich und auf Dauer schwer erklärbar. Das müsste auch hier machbar sein. Vielleicht sollten mehr Nerds wie wir weniger schreiben, mäkeln und gucken, mehr mal selbst machen, wagen und Träume erfüllen?! Na ja, wie dem auch sei. Länderdebatte und germanischer Genrefrust beiseite. „Family Dinner“ hat Geschmack, Gewürz und Gelächter. Letzteres meist hoffentlich freiwillig, obwohl man sich da nicht immer 100 % sicher ist. Die junge Heldin spielt jedenfalls extrem mutig und solide. Der Rest ist eher comichaft überzeichnet und dadurch besonders amüsant. Insgesamt keine Genresterneküche. Nichtmal im deutschsprachigen Bereich. Aber ein garstig verdauliches Familientreffen, mit Haut und Haaren, mit Helikoptermutter und Osterfeuer, mit Knochen und Kummer. Coming-of-Age in kalorienarm und kalauerreich. Mia sin wa mia sin!

Fazit: Schwarzhumorig, lecker, gemein und köstlich - familiärer Zwischensnack aus Österreich. Fein und schmackhaft, würzig und warm. Kammerspiel in medium rare. Zwischen den Dursleys und Lecters.
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

17.09.2022, 01:51



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDb€ 11,98 € 13,98
amazon.de€ 13,99 € 15,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.