crazy

Hundreds of Beavers

Review

von traab
"Hundreds of Beavers" (US, 2022) entführt die Zuschauer als Abenteuer-Komödie in eine absurde, witzige Welt, die eine gelungene Mischung aus Schwarz-Weiß-Stummfilm, alten Looney Toons Trickfilmen und Buster Keaton Slapstick ist.

Inhaltsangabe: "Hätte er besser auf seine Apfelbrandanlage aufgepasst, müsste Jean Kayak sich nicht völlig mittellos durch den Tiefschnee kämpfen. Doch er weiß sich zu helfen und wird kurzerhand Pelzjäger. Mit ausgeklügelten Fallen stellt er sich sarkastischen Waschbären, schwulen Hasen und Hunderten von Bibern. Einziger Haken: Die mannsgroßen Tiere sind ihm baumstammhoch überlegen."

Die Geschichte um Spirituosenliebhaber Jean Kayak ist ein einziger großer Spaß. In knapp zwei Stunden entfaltet "Hundreds of Beavers" ein Feuerwerk der Kreativität. Die Fülle an witzigen Running Gags, wiederkehrenden Motiven, tollen Ideen, umgesetzt mit einfachsten Mitteln, ist beeindruckend und zeugt von dem Herzblut, das in das Projekt geflossen ist.

Der Film erinnert durchgehend an alte Computerspiele, bei denen man sich von Quest zu Quest kämpft und dabei gegen immer die gleichen Gegner antritt.

Trotz des simplen Konzepts und der vergleichsweise langen Spielzeit kommt kaum Langeweile auf. Man fiebert mit dem sympathischsten Versager aller Zeiten mit und lässt sich von der Dynamik des Films mitreißen.

Obwohl "Hundreds of Beavers" als Stummfilm beworben wird, trifft das so nicht ganz zu. Es wird sich halt nicht verständlich unterhalten, aber man hört die Umgebungsgeräusche - alles mit simpler und eingängiger Musik unterlegt, die das Erlebnis bereichert und die Stummfilmästhetik unterstützt.

Visuell überzeugt der Film mit einem kontrastreichen, hellen High-Key-Look, der zunächst gewöhnungsbedürftig, aber gleichzeitig unique und passend ist. Die simple und eingängige Musik untermalt die Handlung und trägt zur Atmosphäre des Films bei. Aufmerksame Zuschauer können zudem zahlreiche Easter Eggs und Verweise auf andere Filmklassiker entdecken.

"Hundreds of Beavers" ist eine filmische Rarität, die durch ihre Fokussierung auf das Wesentliche und ihre gelungene Umsetzung überzeugt. Der Film beweist, dass es trotz seines ungewöhnlichen Konzepts möglich ist, mit Kreativität und Humor zu begeistern und zu unterhalten.
traab
sah diesen Film im Harmonie, Frankfurt - Original-Review

12.02.2024, 11:33



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen