crazy

Late Night with the Devil

Der Teufel steckt im Detail

von Leimbacher-Mario
„Late Night With The Devil“ als Deutschlandpremiere auf den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights. Über ein Late Night-TV-Halloween-Special in Echtzeit und den 70ern - zwischen Satanic Panic, Massenhypnosen und einem Host am Rande des Nervenzusammenbruchs…

Werbepausen des Todes

Was für eine charmant-geniale Idee! „Late Night With The Devil“ lebt genüsslich von seinem 70er-Fernsehflair. Außerdem von Dastmalchian, dem man endlich mal eine Hauptrolle unfassbar gönnt. Sogar komplett gegen den Strich der oft psychotischen, introvertierten Figuren, die er sonst spielt. Toll! Das TV-Feeling wird erstaunlich konsequent und detailverliebt eingefangen. Der Showdown liefert ab. Aber auch der Weg dorthin lohnt sich voller kleiner, minutiös geplanter Schocks, Finten und doppelter Böden. Allein die gut versteckten Geistererscheinungen schon während der gesamten Sendung im Hintergrund, in Spiegeln - klasse! Klischees dieser Zeit, von Exorzismus über okkulte Sekten bis zu Gedankenlesern, werden wunderbar und clever auf links gedreht. Dastmalchians Figur und ihre durchaus dramatische, ernster als angenommene Vorgeschichte, geben der artifiziellen Chose genug Unterbau und Menschlichkeit. Natürlich weiß man, wohin das Ganze ungefähr laufen wird und dass die Eskalation unvermeidbar ist. Doch erstens rockt das Finale dann auch und zweitens ist der verzwickte Weg dorthin einfach köstlich. Auf solche Ideen und Parodien muss man erstmal kommen. Ohne selbst zur Witzfigur zu werden! Der Zeitgeist und der Style, der Tempo und der Witz, die Darsteller und die Entladung - hier greifen die Rädchen eines sehr guten, einfallsreichen und sympathischen Genregems nahezu ideal ineinander. Campy, cheesy, brillant!

Fazit: Wunderbar konsequentes und zum Teil geniales Pseudo-TV-Special mit viel Charme, Humor, Horror und 70er-Patina. Für Fans von TV Total bis Verhoeven, von „Ghostwatch“ bis Uri Geller, von „Faces of Death“ bis „V/H/S“. Dastmalchian ist klasse, trägt die Chose und es ist wunderbar ihn in einer untypischen, eher extrovertierten Hauptrolle zu sehen. Ein sofortiger Halloweenklassiker!
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

22.04.2024, 15:19



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen