Turistas

Review

von Roughale
Jedes Festival hat seinen Tiefpunkt und tiefer als bei Turistas geht es fast nicht mehr...

Die erste Stunde quält sich dahin, man sieht einige Rucksacktouristen in Brasilien, die einem sehr schnell so egal sind, wie es die vergleichbaren Leute in Hostel sind, ok, hier wird mit etwas Fleischbeschau der Zuschauer bei Laune gehalten - billiger Versuch...

Der Rest ist eine uninteressante Variante von Hostel, statt der gelungenen Tötung per Bezahlung ist es hier nun unfreiwillige Organspende - na super, wer will sowas sehen?

Der Blutgehalt war niedrig und nicht wirklich weltbewegend - muss er auch nicht sein, wenn ein Film gut ist, hier hätte es aber gut getan!

Allein die Unterwasserszenen wussten zu überzeugen, aber das macht keinen vollständigen Film!

Dann häuften sich auch noch die Filmfehler (aus T-Shirt beim ins Wasser gehen wird plötzlich ein Bikinioberteil, der Einheimische der die Gruppe zum OP-Haus führte hatte immer im nötigen Moment eine Unterwasser Taschenlampe in der Hand und gab diese Gabe an die Gruppe weiter, etc...)

Sowas nenne ich nicht Film, sondern Zeitverschwendung.
Roughale
sah diesen Film im Cinemaxx 1, Hamburg

02.04.2007, 11:29



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen € 7,98
amazon.de 0,00
amazon.com$ 3,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.