All the Boys Love Mandy Lane

summerdreaming

von DaiGoro
Der folgende Review enthält SPOILER!
hmm... mandy lane ist das typische supergirl, engelsgleich und unantastbar, rein, natürlich, anders als alle anderen mädels. während alle anderen sich aufbretzeln ist mandy lane einfach nur natürlich schön. so wird sie auch gezeigt, passend zur gesamtatmosphäre, wie ein warmer sommertraum. die bilder erinnern an texas chainsaw massacre, stylish gedreht, eigentlich schon fast zu sehr wie ein werbespot oder musicvideo-clip für good vibrations in the sunshine. mit dem passenden soundtrack dazu, versucht der regisseur eine hommage an die slasher der 70er zu kreieren.

die ersten sterbeszenen sind sehr gelungen, danach wird leider alles zu schnell aufgelöst und der slasher lässt nach. wie schon so oft in vielen filmen, anfangs hui, nach hinten hin pfui. da wo man mehr erwartet, kommt leider zu wenig.

dafür gelingt der twist für eine kurze weile, und die lauten schreck-momente.

FAZIT: gelungenes debut, doch leider nicht so konsequent und innovativ wie er sich am anfang zeigt.
DaiGoro
sah diesen Film im Cinema, München

01.08.2007, 17:12



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 13,99 0,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.