[rec]

Auch mal [stop] drücken

von Rohrkrepierer
Jung, dynamisch, gutaussehend, hartnäckig und unsagbar an die Nerven gehend. Das ist nicht etwa nur die Beschreibung der jungen Reporterin und Hauptdarstellerin in [rec], es handelt sich hier schon fast um eine Kurzbeschreibung des gesamten Werkes!

Der Zuschauer darf Zeuge der Entstehung einer Nachtfernsehdokumentationssendung mit dem Namen "während sie schlafen" sein und ganz nebenbei einen spannenden Horrortrip um ein von der Außenwelt abgeschlossenes Haus und seine erst in ihrer Nachtruhe gestörten, dann empörten, verstörten und schließlich zerstörten Bewohner erfahren.

[rec] lebt dabei ganz offensichtlich von seiner momentan etwas überstrapazierten Machart in Digital Video und mit dokumentarisch anmutenden Bildern eingefangenen Atmosphäre. Natürlich ist das wirklich nichts Neues mehr in Zeiten, in denen auch Regiegrößen, wie Romero und Stone diese Technik nutzen und selbst großbudgetierte Produktionen wie "Cloverfield" versuchen noch ein Stück, des fast gegessenen Wackelkuchens zu ergattern. Aber es funktioniert. [rec] kann mit einigen sehr gut gesetzten Schocks ebenso punkten, wie mit der nervenzerrenden Spannung, die zu Beginn unablässig in der Luft liegt. Jedoch hätte dem kleinen Film sicher ein wenig mehr Mut zur Subtilität und Ruhe gut getan. Allzusehr enerviert er durch die ständige Hektik, zu sehr gefällt er sich darin Gewalt und Horror zu zeigen.

So tritt der personifizierte Schrecken leider zu explizit in den Vordergrund und verstört den Zuschauer nicht durch Unkenntlichkeit, sondern zeigt sich schon nach kurzer Zeit allzu deutlich, wodurch der gespannte Zuseher etwas entspannter dem actionreichen Spektakel auf der Leinwand folgen kann und so auch die Fingernägel - zumindest bis zum wirklich gelungenen und erschütternden Finale - eine Pause bekommen.

[rec] ist unzweifelhaft ein sehr sehr guter Horrorfilm, aber eben weniger ein zweiter "Blair Witch Project", als vielmehr ein mögliches "28 Days Later" Prequel in ungewöhnlicher Optik. Und das ist ja alles andere als schlecht!
Rohrkrepierer
sah diesen Film im Cinecitta' 3, Nürnberg
 
08.04.2008, 20:28



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


amazon.de€ 11,64 0,00
amazon.fr€ 4,40 € 14,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.